Napoleons Küche auf dem Blitzeichenplateau

300 Jahre alt war jene Eiche, welche so häufig vom Blitz getroffen wurde, dass sie bald ganz und gar zerstört war und entfernt werden musste. In den 90er Jahren wurde schließlich an gleicher Stelle eine neue Eiche gepflanzt und der Standort ab sofort „Blitzeichenplateau“ genannt.

Auf dem Plateau befindet sich der Ausschank „Napoleons Küche“ mit deftigen Snacks. Der Name ist dem französischen Kaiser Napoleon Bonaparte gewidmet, welcher 1813 hier umher spazierte, um beim träumerischen Blick auf den imposanten Lilienstein neue Pläne zu schmieden, während seine Truppen auf der Ebenheit vor dem Lilienstein lagerten. Das Plateau ist aufgrund seines Ausblicks und seiner Fläche aber nicht nur für einen Imbiss oder ein Barbecue, sondern auch für einen eleganten Stehempfang, zum Beispiel zum Auftakt einer Veranstaltung, geeignet.